Newsletter

Archiv

News+

13. Februar 2014

Wo Präzision und Perfektion gefragt sind:
Augenchirurgie mit dem TENEO 317 LASER

Kompakter und smarter wünschte sich Bausch + Lomb I Technolas den TENEO 317 LASER nach der grundlegenden Überarbeitung durch BUSSE. Von der  optimierten Ergonomie und kompakteren Bauweise des anspruchsvollen Geräts für die Augenchirurgie profitieren Ärzte und Patienten.

Auf höchste Präzision und Perfektion kommt es in der Augenchirurgie an! Zudem stellen Kliniken, Ärzte und Patienten hohe Ansprüche an Qualität und Anmutung der Geräte und Praxiseinrichtung. Schließlich werden Laseroperationen am Auge überwiegend in Privatpraxen ausgeführt und von Selbstzahlern finanziert.

Schon auf den ersten Blick erscheint der neue TENEO 317 kompakter. Und tatsächlich benötigt er eine deutlich geringere Stellfläche (footprint), so dass er mühelos in nahezu jede Praxis integriert werden kann. Während des Transports lässt sich die Lasereinheit mit einem ausgeklügelten Mechanismus anlegen und sicher arretieren.  Gleichzeitig hat BUSSE den Laserarm ergonomisch so optimiert, dass der operierende Arzt mehr Bewegungsfreiheit und ein deutlich größeres Sichtfeld gewinnt. Der geschwungene zweifarbige Arm kaschiert geschickt die farblich dunkel abgesetzten Optik- und Laserkomponenten. Mit seinen abgerundeten Ecken und der ebenfalls zweifarbigen Gestaltung wirkt der Hauptkörper des TENEO 317 mehr wie ein architektonisches Element; die weiße Blende, die dem Patienten zugewandt ist, trägt ebenfalls zur angenehmen Atmosphäre bei, die sich wohltuend vom kalten Ambiente eines Operationsraums abhebt.

Mit dem neuen TENEO 317 stärkt Bausch + Lomb I Technolas seine Position als einer der weltweit führenden Hersteller von

pharmazeutischen, vision care und surgical Produkten rund ums Auge. Nach einem ersten Facelift der Produkte für Technolas Perfect Vision im Jahr 2009 hat BUSSE nun mit der Überarbeitung des TENEO 317 eine neue Produkt-Ära bei der Gestaltung, Bedienung und Sicherheit der Geräte für die Augenchirurgie eingeleitet. Zusammen mit der neuen Generation der Eyetracker zur Messung der Augenbewegungen erweitert Bausch + Lomb I Technolas sein Produktangebot für fortschrittliche refraktive Verfahren, welche die Brechkraft des Auges  korrigieren und somit die Sehfähigkeit der Patienten verbessern.

Das 1853 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Rochester im US-Staat New York und beschäftigt weltweit mehr als 11 000 Mitarbeiter, seine Produkte sind in mehr als 100 Ländern erhältlich. Im Jahr 2013 hat Bausch + Lomb die Technolas Perfect Vision GmbH in München übernommen und dadurch zwei der stärksten Marken in der Augenheilkunde zusammengeführt. 

 

 

Ihr Ansprechpartner bei BUSSE:
Valerian Knaub, Produktdesign
Tel. +49 (0) 73 08 / 81 14 99-73
knaub@busse-design.com

Ihr Ansprechpartnerin bei Bausch + Lomb I Technolas:
Birgit Gicklhorn, Produktmanagerin
Tel. +49 (0) 89 / 94004-132
Birgit.Gicklhorn@bausch.com

Zurück

BUSSE Design+Engineering GmbH
Nersinger Straße 18
89275 Elchingen
Germany

Fon +49 (0) 7308 811 499 0
Fax +49 (0) 7308 811 499 99
info@busse-design.com

WELCHES THEMA INTERESSIERT SIE?

Wir sind gespannt auf Ihr Projekt und freuen uns

Über Ihren Anruf:

07308 811 499 0


Gerne nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf:

Was möchten Sie tun?

 
Rückruf anfordern
Nachricht senden
Anrede*
Name*
Firma*
Telefon*
 
Bitte füllen Sie die markierten Felder korrekt aus.
* Pflichtfelder
KONTAKT