Newsletter

Archiv

News+

15. Mai 2012

"Leitwolf" gibt die Richtung vor: BUSSE gestaltet Interface für Pistenraupe von Prinoth

Je anspruchsvoller die Technik, umso wichtiger ist die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Für die Pistenraupe "Leitwolf" der Südtiroler Firma Prinoth hat BUSSE ein vollständig neues Interface gestaltet, das Bedienung und Menüführung für Fahrer, Kundenmechaniker und Servicekräfte deutlich verbessert.

Mit dem kürzlich vorgestellten "Leitwolf" setzt Prinoth Maßstäbe auf dem Markt der Pistenraupen: Das Modell gilt als das weltweit wirtschaftlichste Fahrzeug seiner Klasse und ist kompromisslos umweltfreundlich. Weiteres Merkmal ist die moderne Displaytechnik mit einer vollständig neu gestalteten Bildschirmanzeige sowie einfacherer Bedienung und Menüführung. Alles erfüllt sowohl die Anforderungen des US-Markts als auch der europäischen Kunden.

Die Gestaltung des Displays und der Menüführung übertrug Prinoth den Experten von BUSSE, für die programmtechnischen Inhalte zeichnete die TTControl Srl – TTTech Computertechnik AG verantwortlich.

Das Display sollte vorrangig so überarbeitet werden, dass es Bedienung und Navigation für den Fahrer der Pistenraupe einfacher und effizienter macht; zugleich soll es zum Erscheinungsbild des Fahrzeugs passen. Gestalterisches Fingerspitzengefühl war bei dieser sehr sensiblen Aufgabe gefragt, da der Bediener jederzeit alle Kennwerte, Funktionen und Abläufe der Pistenraupe schnell und vollständig überblicken muss. Routinierte Handgriffe, wie sie die zahlreichen Anwender von anderen Prinoth-Pistenraupen kennen, mussten deshalb unbedingt berücksichtigt werden.

Mitarbeiter von Prinoth, BUSSE und TTC untersuchten zunächst solche Strukturen und Abläufe. Als Projektteam bestimmten sie dann in Workshops und Konzeptstudien neue Ansätze.

Einen wesentlichen Bestandteil des neuen Interface-Designs stellt der grafisch vollständig neu gestaltete Hauptbildschirm dar. Er zeigt die wichtigsten Fahrzeugkennwerte in einer modernen Cockpit-Optik an. Spezielle Funktionen der zahlreichen Anbaugeräte wie Schneefräse oder Seilwinde wurden in grafischen Einheiten klar zusammengefasst. Neben den reinen technischen Kennwerten sind nun auch die Betriebsarten dieser Anbaugeräte grafisch so dargestellt, dass sie der Fahrer auf einen Blick erfassen kann.

Das Hauptmenü und die Führung durch die Untermenüs haben die BUSSE-Designer ebenfalls vollständig neu entwickelt. Sie setzen dafür einen Dreh- und Druckregler ein. Verbessert wird die Bedienung zudem durch modernere und aussagekräftigere Icons. Weil die verbleibenden Menüpunkte am oberen Bildschirmrand stets zu sehen sind, behält der Bediener immer den Überblick und wechselt zielsicher zwischen den einzelnen Menüebenen und –punkten. Neben den Layouts der verschiedenen Menü-Arten hat BUSSE während dieses interdisziplinären Projekts hunderte von Icons neu gezeichnet oder verbessert.

Für BUSSE ist diese reibungslose und sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit Prinoth und TTC von besonderer Bedeutung. BUSSE verstärkt dadurch seine Beziehungen zu Kunden in ganz Europa und beweist sein Können in der Interface-Gestaltung. Da technische Produkte und ihre Bedienung immer vielfältiger werden, gewinnt dieses Feld zunehmend an Bedeutung.

Ihr Ansprechpartner bei BUSSE:
Felix Timm, Geschäftsführer,
Tel. +49 (0)7308 811 499 23, timm@busse-design.com

Ihr Ansprechpartner bei PRINOTH:
Martin Runggaldier, Technischer Direktor,
Tel. +39 (0)472 72 26 30, runggaldier.martin@prinoth.com

zur Website von PRINOTH

Zurück

BUSSE Design+Engineering GmbH
Nersinger Straße 18
89275 Elchingen
Germany

Fon +49 (0) 7308 811 499 0
Fax +49 (0) 7308 811 499 99
info@busse-design.com

WELCHES THEMA INTERESSIERT SIE?

Wir sind gespannt auf Ihr Projekt und freuen uns

Über Ihren Anruf:

07308 811 499 0


Gerne nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf:

Was möchten Sie tun?

 
Rückruf anfordern
Nachricht senden
Anrede*
Name*
Firma*
Telefon*
 
Bitte füllen Sie die markierten Felder korrekt aus.
* Pflichtfelder
KONTAKT