Newsletter

Archiv

News+

01. Mai 2012

Leichter, sicherer, individueller: FLEXMO verwandelt Transporter in rollende Werkstatt

Gewichtsersparnis, Ladungs- und Verkehrssicherheit zeichnen die neue Generation von Fahrzeugeinrichtungen der Firma Kögl aus, die unter der Marke FLEXMO vertrieben werden. Sie verwandeln herkömmliche Transporter in rollende Werkstätten.

Die Kögl GmbH in Bubesheim bei Günzburg zählt zu den führenden Herstellern von Einrichtungen für Lager und Transportfahrzeuge. Adolf Kögl gründete im Jahr 1964 das Unternehmen, das er heute gemeinsam mit seinem Sohn Manfred Kögl leitet. Im Geschäftsjahr 2010 erwirtschaftete die Kögl GmbH einen Umsatz von 18 Mio. Euro.

An die neue Generation von Fahrzeugeinrichtungen, die unter der eingetragenen Marke „FLEXMO Professional-Service-Car-Systems" vertrieben wird, hat Kögl konkrete Anforderungen gestellt: umfangreiche Funktionen, komfortable Bedienung sowie hohe Bedien-und Ladungssicherheit. Erreicht wurden diese Ziele durch eine intensive Zusammenarbeit mit BUSSE: Von Kögl beteiligten sich daran sowohl die Geschäftsführung als auch Mitarbeiter aus Vertrieb, Entwicklung und Fertigung. BUSSE vervollständigte das Projektteam mit Fachleuten aus den Bereichen Gestaltung, Konstruktion und Prototypenbau.

Mittlerweile ist das ausschließlich in Deutschland hergestellte FLEXMO-System in Serie gegangen. Grundlage für seinen Markterfolg bildet eine höchst anpassungsfähige Modulbauweise, die auch ausgefallene Anforderungen und Bedürfnisse erfüllt – bis hin zu Schnittstellen für Werkzeuge und Halbzeuge in und an der Einrichtung. Gleichzeitig ist es BUSSE in Absprache mit Kögl gelungen, den Modulbaukasten neu zu ordnen und zu vereinfachen.

Vor allem Handwerker aller Branchen nutzen die FLEXMO-Einrichtungen, die einen herkömmlichen Transporter in eine leistungsstarke und mobile Werkstatt verwandeln. Material und Werkzeug müssen nicht nur sicher transportiert, sondern auch beim Kunden schnell zur Hand sein.

Möglich machen dies eine komfortable Einhandbedienung und leichtgängige Teleskop-Vollauszüge, so dass sich selbst schwer beladene Schubladen bequem öffnen und schließen lassen. Eine von zahlreichen intelligenten Detaillösungen der BUSSE-Gestalter: Der FLEXMO-Sicherheitsgriff zeigt mit Hilfe eines grünen Felds auf den ersten Blick an, ob die Schublade noch offen oder vollständig geschlossen ist – ein wichtiger Beitrag zur Sicherheit!

Trotz ihrer stabilen Bauweise sind die FLEXMO-Fahrzeugeinrichtungen bis zu 15 Prozent leichter als vergleichbare Module. In der Aluminium-Ausführung FLEXMO-Alustar wirkt sich die Gewichtsersparnis noch deutlicher aus; der Vorteil ist eine höhere Zuladung des Fahrzeugs.

Weil Kögl großen Wert auf bestmögliche Ladungssicherung und Verkehrssicherheit legt, wurden bereits die FLEXMO-Prototypen ausführlich getestet. Voll beladene komplette Einrichtungen mit bis zu 27-fachem Eigengewicht bestanden Aufprallversuche bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Damit erfüllt FLEXMO die hohen Anforderungen der ECE-Richtlinie.

Fazit des Kunden: In der Zusammenarbeit mit BUSSE konnten sämtliche Anforderungen an die neue Produktlinie erfüllt werden. Sie zeigen sich in dem Markenversprechen von FLEXMO: individuell, effizient und sicher!

Ihr Ansprechpartner bei BUSSE:
Tobias Neuber, Dipl. Ing. Designer, Leiter Projektmanagement,
Tel. +49 (0)7308 811 499 71, neuber@busse-design.com

Ihr Ansprechpartner bei KÖGL:
Manfred Kögl, Geschäftsführer, 
+49 (0)82 21 3 69 00, info@koegl.de

zur Website von KÖGL

Zurück

BUSSE Design+Engineering GmbH
Nersinger Straße 18
89275 Elchingen
Germany

Fon +49 (0) 7308 811 499 0
Fax +49 (0) 7308 811 499 99
info@busse-design.com

WELCHES THEMA INTERESSIERT SIE?

Wir sind gespannt auf Ihr Projekt und freuen uns

Über Ihren Anruf:

07308 811 499 0


Gerne nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf:

Was möchten Sie tun?

 
Rückruf anfordern
Nachricht senden
Anrede*
Name*
Firma*
Telefon*
 
Bitte füllen Sie die markierten Felder korrekt aus.
* Pflichtfelder
KONTAKT